Das Projekt
Projektnews/Blog
Publikationen
Kontakt

Drittes Sozialmedizinisches Panel für Erwerbspersonen – Rehabilitation und Teilhabe (GSPE-III)

Herzlich willkommen auf unserem Informationsangebot zum Dritten Sozialmedizinischen Panel für Erwerbspersonen (GSPE-III)!
Wir, die Universität zu Lübeck (Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Sektion Rehabilitation und Arbeit) und die Charité - Universitätsmedizin Berlin (Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft), führen derzeit gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Bund eine prospektive Kohortenstudie durch. In dieser Studie untersuchen wir Faktoren, welche die Beantragung und Inanspruchnahme von Rehabilitations- und Rentenleistungen bei Personen beeinflussen, die in ihrer Teilhabe aufgrund chronischer Erkrankungen eingeschränkt sind. Auf unserer Website werden Sie über aktuelle Projektschritte, Ergebnisse und Publikationen informiert.

Erneute Session auf dem Reha-Kolloquium

Zum zweiten Mal war das „Dritte Sozialmedizinische Panel für Erwerbspersonen“ auf dem Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium mit einer eigenen Session vertreten. Zahlreiche Teilnehmende verfolgten mit großem Interesse die sechs Präsentationen unserer Arbeitsgruppe und Kooperationspartner zum Thema „Längsschnittdaten für die rehabilitative Versorgungsforschung“. Wir danken für hervorragende Diskussionsbeiträge und das rege Interesse!

Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium – weitere Informationen

„Längsschnittdaten für die rehabilitative Versorgungsforschung“ lautet der Titel für die Session, mit der unsere Studie beim diesjährigen Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vertreten sein wird. Die Session wird am 15. April 2019 von 16:10 bis 18:00 Uhr im Salon Riga des Maritim Hotels in Berlin stattfinden. Wir freuen uns auf Sie!

Neue Publikation

In unserer neuen Publikation haben wir untersucht, inwiefern sich Personen mit einem Migrationshintergrund von Personen ohne Migrationshintergrund hinsichtlich ihrer Inanspruchnahme medizinischer Rehabilitation unterscheiden. Dazu haben wir Fragebogendaten des SPE-III mit administrativen Daten verknüpft. Zusammen mit Herrn Professor Patrick Brzoska von der Universität Witten/Herdecke, der federführender Autor bei den Analysen war, …